Flüssiges Eis kühlt
ZIPFER BIER in Neukirchen a.d. Vöckla

Sprachauswahl / Language selection
deutsch  english

Auftraggeber

Brau Union Österreich AG

Kältekonzept mit geringen Investkosten

  • Bestand Kältemaschinen

  • Ice Slurry Erzeuger

  • Gesamte Kälteleistung: 1405 kW

  • 2800 kWh Speicherkapazität

Kühlung

für 1 Mio Hektoliter Bier pro Jahr

Ammoniakfüllung

80 % reduziert

Reduzierung der Kältekosten

22 %/Jahr

 

 

Aufgabenstellung

Ziel war die Modernisierung und Adaptierung der Anlage zur Erfüllung der aktuellen behördlichen Sicherheitsbestimmungen. Um sichere Flügwege in dem vorhandenen Stollensystem zu gewährleisten, sollte der Ammoniakbedarf größtmöglich reduziert werden.

Beauftragung

Grundlage für das innovative Kältekonzept war das von ENGIE Kältetechnik erhobene Kältebedarfsprofil. Verschiedene Kälteträger wurden evaluiert um die Ammoniakmenge verringern zu können. Die Wahl fiel schließlich auf Ice Slurry, das eine exzellente Energiedichte und Wärmeübertragungskapazität hat. Zudem ist es unbedenklich für Lebensmittel.

Unsere Leistungen

Eine wichtige Voraussetzung war, den Brauereibetrieb aufrecht zu erhalten. Deshalb wurde in mehreren Abschnitten umgebaut.

  • Integration der vorhandenen Sulzer Kälteverdichter
  • Installation der Eiserzeugungsanlage
  • Errichten von Europas größtem Eisspeicher
  • Einbindung der Eisspeicheranlage in das Kälteversorgungsnetz
  • Zentrale Steuerung aller Kälteanlagen über die Leittechnik
  • Wartung und Instandhaltung

Vorteile für den Kunden

  • Reduzierter Ammoniakbedarf erfüllt problemlos die Sicherheitsauflagen
  • Signifikante Betriebskosteneinsparung durch Umstellung auf Ice Slurry
  • Vermeidung von Lastspitzen durch Füllung der Speicher bei günstigerem Nachtstrom
  • Zentrale Überwachung des Kälteprozesses mittels Touch-panels
  • Reduzierter CO2-Fußabdruck

Alle unsere Referenzen